12



Unsere Therapieangebote
Akupunktur - Homöopathie - Blutegeltherapie
Homöopathie - Phytotherapie - Bachblütentherapie - Verhaltenstherapie

Erklärung der Therapiearten:

 Homöopathie

"Similia similibus curentur" ("Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt"). Samuel Hahnemann 1755 – 1843

Die Homöopathie bewirkt eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte und des Immunsystems. Sie bereinigt die Giftlage des Organismus. Begründet ist sie auf den Lehren Samuel Hahnemanns. Dieser entdeckte, dass jeder Stoff, der eine bestimmte Symptomatik bei einem Gesunden hervorbringt, im Stande ist, einen Kranken mit ähnlicher Symptomatik zu heilen. Diese Regel wird als das Simile Gesetz bezeichnet. Dementsprechend wird zum Beispiel nach einem Wespenstich Bienengift eingesetzt.

"Jeder Stoff ist ein Gift, es kommt nur auf die Dosis an."
Paracelsus (1493 -1541)

Hahnemann fand ausserdem heraus, dass durch "Verdünnen", genauer durch Verschütteln bzw. Verreiben, die Wirksamkeit bei der Heilung nach der Ähnlichkeitsregel verstärkt werden kann. Als Homöopathische Rohstoffe dienen Pflanzen, Mineralien und tierische Bestandteile. Sehr wichtig ist auch eine isolierte Betrachtung der Symptome zu vermeiden. Vielmehr soll mit ganzheitlicher Sicht- und Denkweise vorgegangen werden. Besondere Beachtung ist dem Gemüt des jeweiligen Tierpatienten zu schenken. Um aus ganzheitlicher Sicht einen individuell richtigen Heilungsweg zu finden, ist es entscheidend, das Tier in seinem Umfeld zu erkennen, da nur das Gesamtbild der Symptome zu bewerten ist.

Für eine ausführliche homöopathische Erstanamnese liegen die Kosten bei 70 Euro - 120 Euro.
Jede Folgebehandlung ab 30 Euro

 


Bach-Blüten Therapie

Dr. Edward Bach (1886 -1936) Dr. Bach war davon überzeugt, dass Disharmonien, Verstimmungen und Blockaden im Gemütsbereich zu Krankheiten führen können. Besonders Tiere reagieren äußerst positiv auf diese Behandlung.
Mit den 38 Blütenessenzen wildwachsender Bäume, Sträucher oder Blumen werden die 38 negativen Seelenzustände behandelt. Man kann diese einteilen in die sieben Gruppen Angst, Verunsicherung, Mangelndes Gegenwartsbewusstsein, Einsamkeit, Abgrenzungsprobleme, Mutlosigkeit und Verzweiflung, Einmischung. Bach-Blüten sind sehr nützlich zur Herstellung des seelischen Gleichgewichts Ihres Tiers. Ist Ihre Katze nach einem Umzug verstört, kann ihr mit Hilfe einer individuell zusammen gestellten Bach-Blüten Mischung die Eingewöhnung erleichtert werden.
Für das Zusammenstellen der passenden Bachblüten liegen die Kosten bei 20 €



Phytotherapie

Die Kräuterheilkunde ist eine der ältesten und am weitest verbreiteten Heilweisen. Sie wird eingesetzt zur Linderung von Schmerzen, zur Heilung von Krankheiten oder zur Vorbeugung von u.a. Atemwegs-, Fell- und Gelenksproblemen.Während in der Schulmedizin hauptsächlich synthetisch hergestellte Wirkstoffe zum Einsatz kommen, wird bei der Phytotherapie ausschließlich mit Pflanzen und deren Bestanteilen gearbeitet, die Ihr Tier gesund machen und halten.
Begleitende Kräutermischungen werden nach Menge und Aufwand berechnet

 

Die Akupunktur (Acus = Nadel, punctura = Einstich)

Die Akupunktur zählt zu den Heilweisen der Regulationsmedizin und wird seit rund 4000 Jahren praktiziert. Ziel ist die Eigenregulation des Körpers gezielt zu beeinflussen um heilende Prozesse zu erzielen. Durch die Stimulation mittels Akupunkturnadeln verändern sich verschiedene biochemische und physiologische Zustände, die das Gleichgewicht im Körper wieder hergestellten und die Ursachen von Störungen beheben.
Auch ist Akupunktur bei Jungtieren sinnvoll, denn sie gibt ihnen Lebensenergie mit auf den Weg. Akupunktur würdigt in ihrer Ganzheitlichkeit das Tier in seiner Einzigartigkeit.

Gesundheit in der Traditionellen Chinesischen Medizin ist:
Wenn Yin und Yang im Gleichgewicht sind und das Qi frei und ungehindert durch alle Körperbereiche fließen kann.
  
Neben einer schwachen ererbten Konstitution können pathogene (krankmachende) Faktoren dieses Gleichgewicht empfindlich stören und das Qi kann nicht mehr frei fließen. Diese Faktoren können z.B. sein: Streß, belastende Emotionen oder Klimaeinwirkungen. Erste Zeichen können sein: gestörter Appetit, Reizbarkeit, Bewegungsunlust usw., diese weisen bereits auf ein Ungleichgewicht im Organismus hin. Wird den Störungen keine Bedeutung beigemessen oder nicht bemerkt, kommt es früher oder später zur Krankheit.

Ist erst einmal ein Ungleichgewicht vorhanden, ist das Tier für andere krankmachende Faktoren wie z.B. Viren, Bakterien, Staub und Umweltgifte empfänglicher.
Für eine Akupunkturbehandlung liegen die Kosten bei 47 Euro
 
Die Akupunktur kann zerstörtes nicht wieder herstellen, aber sie kann gestörtes regulieren!

Wichtig zu wissen ist, daß bei einigen chronischen Erkrankungen z.B. Hüftdysplasie oder der Arthrose, die Akupunktur nicht in der Lage ist, diese zu beseitigen. Allerdings können durch Akupunktur Schmerzen gelindert werden.
 
Wie viele Behandlungen sind nötig?

Diese Frage ist pauschal nicht zu beantworten. Alle Tiere sind verschieden. Ihr Organismus reagiert vielfältig, die Tiere sind unterschiedlich stark mit dem Menschen verbunden, sind unterschiedlich alt, und sie haben unterschiedlich lang und intensiv mit ihren Problemen zu tun.
Meist ist aber bereits nach einigen wenigen Behandlungen eine Heilungstendenz zu erkennen.



Blutegel Therapie Medizinische Blutegel  (Hirudo medicinalis)


Die ersten Aufzeichnungen über den therapeutischen Einsatz von Blutegeln findet man bereits im 2. Jahrhundert v. Chr. bei dem Griechen Nikander von Kolophon. Auch wenn diese Therapieform archaisch anmutet, sind Egel hochsensible Tiere mit Temperatursensoren. Sie besitzen 5 Augenpaare.

Nachdem die Blutegeltherapie im letzten Jahrhundert nur selten zum Einsatz kam, erlebt sie nun wieder eine Renaissance in der modernen Medizin. Der Blutegelbiß hat eine Doppelwirkung: Die Injektion von heilsamen Substanzen, z.B. entzündungs- und gerinnungshemmende und das gleichzeitige Absaugen dadurch verflüssigter Thromben.



Die Behandlung erfolgt für den Patienten ohne nennenswerte Schmerzen. Ein Blutegel arbeitet 30 Minuten bis 1,5 Stunden und fällt dann von selbst ab. Er saugt in dieser Zeit 20 – 50 ml Blut. Die darauf folgende Nachblutung kann bis zu 12 Stunden dauern. Durch das Nachbluten wird die Wunde von Sekundärinfektionen gereinigt und bewirkt darüber hinaus einen sanften Aderlaß.

Kontraindikationen: Die Abgabe gerinnungshemmender Medikamente, Blutgerinnungsstörungen, ausgeprägte Allergieanfälligkeit, Trächtigkeit, geschwächte Konstitution sowie Anämien.

Typische Indikationen in der Veterinärmedizin: HD, Dackellähme, Leckekzem, Otitis, Zwischenzehenekzem, OP-Nachsorge und Narbenbehandlung, Verletzungen, Arthrosen, Entzündungen, Lymphatische Störungen und viele weitere.
Für eine Blutegelbehandlung liegen die Kosten bei 85 €. Pro angesetzem Egel berechne ich 12 € zusätzlich

 

..........................................................................................................................

Bioresonanz-Therapie  

 

Was ist Bioresonanz-Therapie ? 

Jedes Lebewesen hat ein individuelles Schwingungsspektrum, welches therapeutisch genutzt werden kann. Auf dieser Basis wurde die Bioresonanz-Diagnostik bzw. -Therapie entwickelt. Ganz einfach ausgedrückt, werden mithilfe der Bioresonanz elektromagnetische Schwingungen über Sensoren aufgenommen. Im Gerät werden sie analysiert und, falls es sich um negative Schwingungen handelt, durch eine Gegenschwingung entstört. Die so harmonisierten Schwingungen werden wieder in den Körper des Patienten zurückgeleitet. Auf diese Weise können die Selbstheilungskräfte mobilisiert werden.

 

Wie wird Bioresonanz-Therapie durchgeführt?

Dem Patienten (z.B. Pferd) wird zunächst eine neutrale Unterdecke aufgelegt. Darauf folgt die Bioresonanz-Decke, die an das Therapie-Gerät angeschlossen wird. Kleinere Tiere nehmen ganz bequem auf der Decke Platz. Die Behandlung ist vollkommen schmerz- und nebenwirkungsfrei und führt zu absoluter Entspannung.

 

Wann hilft Bioresonanz-Therapie?

Bei nahezu jedem Krankheitsbild kann die Bioresonanz sowohl zur Diagnose als auch zur Therapie eingesetzt werden. Unter anderem leistet sie hervorragende Dienste bei der Ursachenfindung und der Behandlung von Allergien.

 Ist Bioresonanz-Therapie eine anerkannte Methode?

Unter schulmedizinischen Aspekten findet die Bioresonanz-Therapie derzeit noch keine Anerkennung, da groß angelegte Wirksamkeitsstudien bislang ausstehen. Immer mehr Tierärzte jedoch bestätigen positive Veränderungen von Krankheitsbildern bei Pferden, Hunden, Katzen und anderen Tierarten. Und: Eine überwältigende Mehrheit der Patienten-Besitzer, die ihre Vierbeiner auf diese Art diagnostizieren bzw. therapieren lassen, ist begeistert und überzeugt von der Wirksamkeit und den Ergebnissen des Bioresonanz-Verfahrens.

 

Lässt sich Bioresonanz mit anderen Therapie-Formen kombinieren?

Bioresonanz steht in keinerlei Konkurrenz bzw. Widerspruch zu schulmedizinischer oder homöopathischer Behandlung, zu Akupunktur oder Kräuterheilkunde – sie ist vielmehr eine äußerst hilfreiche Ergänzung sowohl bei der Diagnose als auch bei der Therapie.

 

Wie teuer ist Bioresonanz-Therapie?

Bis zum 30. November 2021 gibt ´s bei der Tierheilpraxis Pudelwohl folgendes 

Kennenlern-Angebot


Erst-Analyse inklusive Therapiesitzung: 125 Euro
Jede Folgebehandlung: 70 Euro

Ab 01. Dezember 2021 gelten folgende Preise:

Erstanalyse inklusive Therapiesitzung: 155 Euro
Jede Folgebehandlung: 85 Euro

 

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Möchten auch Sie Ihrem geliebten Vierbeiner mittels dieser schonenden Behandlungsmöglichkeit ein entspanntes, schmerz- und beschwerdefreies Leben ermöglichen? Oder haben Sie noch weitere Fragen? Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir! Ich berate Sie sehr gerne, auch im persönlichen Gespräch.

  

 *******************************************************

Meine Fahrtkostenpauschale beträgt 0,50 Euro  / km

********************************************************